Unterstützen Sie uns

logoSie lieben Blasmusik, spielen aber selber kein Instrument? Sie möchten uns unterstützen, können sich aber nicht aktiv im Vereinsleben engagieren?

Kein Problem. Dafür gibt es bei uns die passive Mitgliedschaft. Mit einem Jahresbeitrag von 20 Euro helfen Sie dem Musikverein Aitrach, ohne dass Sie weitere Verpflichtungen eingehen. Mit dem Geld unserer passiven Mitglieder finanzieren wir unter anderem die Jugendarbeit und den Kauf von Instrumenten und Noten. Die wichtigsten Standbeine einer Musikkapelle.

Als Dankeschön spielen wir zu Ihren runden Geburtstagen* ein Ständchen. Ebenso gibt es immer wieder Mitgliederabende, an denen wir unsere passiven Mitglieder mit einem kleinen Rahmenprogramm überraschen. Fängt Ihr Kind aktiv beim Musikverein an, erhält es Vergünstigungen bei Ausflügen, Busfahrten oder Probewochenenden, wenn Sie passives Mitglied sind.

Alles was Sie dazu machen müssen: Beitrittserklärung herunterladen, ausfüllen und und uns per Mail oder Post zuschicken. 

(*Geburtstagsständchen ab dem 50. Geburtstag, alle zehn Jahre)


 FAQs

Warum braucht der Musikverein passive Mitglieder. Er veranstaltet doch Feste und bekommt Geld für seine Auftritte?

Vereine haben heutzutage erhebliche laufende Kosten. Dazu gehören Beiträge, die wir an die Verbände bezahlen müssen, ebenso wie Versicherungen für Musikanten und Instrumente. Hinzu kommen Kosten für Strom und Wasser im Vereinsheim, aber auch für den Kopierer. Für den musikalischen Betrieb müssen wir regelmäßig Noten kaufen. Während die Musikanten ehrenamtlich im Verein aktiv sind, kostet ein Dirigent Geld. Das muss alles finanziert werden. Dafür reichen die Einnahmen aus Veranstaltungen und Auftrittsgagen leider nicht aus. 

Was muss ich als passive Mitglied alles machen?

Sie unterstützen uns mit ihrem Jahresbeitrag. Dieser wird automatisch bis zum 15. Januar von Ihrem Konto abgebucht. Weitere Verpflichungen haben Sie nicht. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie unsere Veranstaltungen und Auftritte besuchen. Das ist aber kein Muss.

Muss ich die Musikanten beim Geburtstagsständchen bewirten?

Ein Ständchen ist das Geschenk vom Musikverein an Sie. Deshalb erwarten wir nicht, dass Sie uns mit Getränken und Essen verköstigen. Ebenso müssen Sie uns dafür keine zusätzliche Geldspende übergeben. Der größte Dank für uns ist, wenn wir sehen wie sich der Jubilar freut. Und wenn es dann noch ein Schnäpsle gibt, sind wir mehr als zufrieden.

Kann ich ein Geburtstagständchen auch abbestellen?

Natürlich zwingen wir niemand, dass er sich das Ständchen anhört. Wir rufen immer zwei Wochen vor dem Geburtstag beim Jubilar an. Da besprechen wir, ob unser Besuch gewünscht ist oder nicht. Außerdem vereinbaren wir den genauen Termin. Manche wollen ihr Ständchen z.B. nicht am eigentlichen Geburtstag, sondern erst an ihrer Geburtstagsfeier. Das versuchen wir auf Wunsch einzurichten.

Wann endet die Mitgliedschaft?

Wenn Sie ihre Mitgliedschaft nicht widerrufen, dann endet sie automatisch mit dem Tod. Als letzten Gruß verabschieden wir uns bei der Beisetzung mit Trauermusik. Sollten Sie zu Lebzeiten die Mitgliedschaft beenden wollen, ist das immer zum Jahresende möglich. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

Kann ich den Musikverein sonst noch unterstützen?

Abseits ihrer Mitgliedschaft können Sie uns jederzeit eine Spende zukommen lassen. Dafür bekommen Sie auch eine Spendenbestätigung. Ebenso können Sie auch einen Arbeitsdienst bei einer unserer Veranstaltungen übernehmen. Oder einen Kuchen backen. Immer wieder kommt es vor, dass wir von Mitgliedern ausgediente Instrumente geschenkt bekommen. Allerdings gilt hier: Wir prüfen, ob das Instrument noch spielbar ist. Für reine "Dekostücke" ist leider kein Platz in unserem Vereinsheim.