Kreismusikfest Aitrach: Am Donnerstag geht’s los!

Aitrach sl Mit der Stadelgala der Volksmusik beginnt am Donnerstag das viertägige Kreismusikfest in Aitrach. „Aufbasst!“ lautet das Motto vom 6. bis 9. Juli in der Illertalgemeinde.

Blasmusik der Spitzenklasse mit der Kapelle Josef Menzl, ein großer Festumzug durch Aitrach, ein zünftiger Frühschoppen, Dirndl-und Lederhosenparty mit den Dorfrockern und den Allgäu-Yetis, VR-Party-Nacht mit der Radio 7 Mixshow und den DJs Chris Montana und Matze Ihring, Sašo Avsenik, Anita und Alexandra Hofmann und Hansi Hinterseer: Es ist viel geboten an diesen vier Tagen, mit denen der gastgebende Musikverein sein 200-Jahr-Jubiläum feiert.

Mehr als drei Jahre geplant

Nach mehr als drei Jahren der Planung und wochenlangem Schuften sind die Musikerinnen und Musiker aus Aitrach damit an ihrem Ziel: Mit Tausenden Musikfreunden aus der Region und noch darüber hinaus gemeinsam feiern zu können.

Das Hauptzelt am Storchengäßle bietet Platz für gut 3500 Besucher. Außerdem gibt es neben dem Versorgungszelt noch ein Zelt für die große Weinlaube. 6500 Parkplätze werden ausgeschildert, 2000 davon direkt beim Festgelände, der Rest beim Kreisverkehr Ferthofen.

1000 Arbeitseinsätze sind vorgesehen, 800 Helfer von der Musikkapelle selbst, ihrer Partnerkapelle aus Treherz, den Kapellen aus Seibranz und Arnach, den Stadtbachhexen Memmingen, der Feuerwehr Volksratshofen und allen Aitracher Vereinen sind im Einsatz.

Festumzug am Sonntag

Zum Festumzug am Sonntagmittag haben sich 70 Kapellen aus den Kreisen Ravensburg und Biberach sowie aus dem benachbarten Bayern angemeldet. Dazu kommen noch 28 Fußgruppen und Festwagen, die, eine Aitracher Besonderheit, allesamt von Pferdegespannen gezogen werden.

3500 Mitwirkende sind’s insgesamt, 5000 Zuschauer werden zudem erwartet. Los geht’s an der Aitrachbrücke, und von dort aus die Hauptstraße entlang und dann rechts hoch zum Festgelände.

Marching-Show aus Italien

Vor dem Festumzug gibt’s gleich zwei Schmankerl. Zum einen gegen 13 Uhr den Gesamtchor aller Mitwirkenden auf dem Sportplatz. Dort wird um 11.30 Uhr außerdem die Aitracher Partnerkapelle Academy Parade Band aus Caronno-Pertusella/Italien eine Marching-Show präsentieren.

Für die Konzerte am Freitag- und Samstagabend setzen die Aitracher Shuttle-Busse ein. Sie starten in Seibranz, Arnach, Haslach und Legau und führen unter anderem über Hauerz, Leutkirch, Kirchdorf und Illerbeuren. Genaueres dazu gibt’s online unter

www.musikfest-aitrach.de

Das Programm

Donnerstag, 6. Juli

19.30 Uhr: Stadelgala der Volksmusik mit Hansi Hinterseer, Sašo Arvenik und seine Oberkrainer sowie Anita und Alexandra Hofmann; Einlass ab 18 Uhr, Eintritt 35 Euro (Vorverkauf).

Freitag, 7. Juli

20 Uhr: VR-Partynacht mit Radio-7-Mixshow; ab 20 Uhr Vorprogramm mit dem Gewinner des Radio-7-DJ-Contest; ab 21 Uhr Mixshow mit Chris Montana und Matze Ihring; Einlass ab 19 Uhr; Eintritt 11 Euro (Vorverkauf).

Samstag, 8. Juli

11 Uhr: Frühschoppen und Mittagessen mit dem Kreisverbandsseniorenorchester Ravensburg.

11.30 bis 15.30 Uhr: Kinderunterhaltung mit dem Zauberer und Komödianten Jo Brösele.

13.30 Uhr: Unterhaltung mit der Jugendkapelle Haitai.

14.30 Uhr: Unterhaltung mit Amigo-Toni und dem Andrea-Berg-Double Stephanie.

19 Uhr: Dirndl-&Lederhosenparty mit den Allgäu Yetis und den Dorfrockern; Einlass ab 18 Uhr; Eintritt 15 Euro (Vorverkauf).

Sonntag, 9. Juli

9.30 Uhr: Gottesdienst

10.30 Uhr: Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Donnersbach aus der Steiermark.

11.30 Uhr: Marching-Show mit der Academy Parade Band aus Caronno-Pertusella/Italien

13 Uhr: Gesamtchor auf dem Sportplatz.

13.30 Uhr: Festumzug mit anschließendem Fahneneinmarsch und Festzeltparty mit der Musikkapelle Schloß Zeil.

17 Uhr: Bekanntgabe der Ergebnisse der Wertungsspiele.

18 Uhr: Blasmusik der Spitzenklasse mit der Kapelle Josef Menzl.

Für die Konzertabende am Donnerstag, Freitag und Samstag läuft der Vorverkauf bei der Leutkircher Bank in Aitrach, im Elektrohaus Gallasch in Aitrach und bei der VR-Bank Laupheim-Illertal in Erolzheim sowie online unter

www.musikfest-aitrach.de

Bericht: Schwäbische Zeitung